Glücksforschung
Schreibe einen Kommentar

Glück als Schulfach in Deutschland!

Glück in der Schule lernen

Ich traute meinen Augen nicht, als ich es las: Glück als Schulfach? In Deutschland? Und doch ist es in immer mehr Schulen Realität: Neben Mathe, Bio und Deutsch nehmen die die Schüler Zufriedenheit und Lebenskompetenz mit auf ihren Lebensweg. Sie lernen, was es benötigt, um ein selbstbetimmtes Leben zu führen, Ihre Träume und Bedürfnisse wahrzunehmen und daraus Ziele für ihr Leben zu formulieren.

Sie probieren aus, wie sie diese erreichen können und was passiert, wenn sie dabei scheitern. Wie sie mit Niederlagen und Umwegen umgehen. Sie entwickeln gesunde Resilienzen, um Rückschläge positiv und als Herausforderungen zu sehen. Dabei stellen sie sich die großen Fragen: Wer bin ich? Was brauche ich? Was kann ich? Was will ich?

Das Schulfach Glück gibt es in Deutschland!

Glück als Schulfach – das gibt es wirklich!

Erich-Fritz Schubert startete 2007 mit dem Unterrichtsfach „Glück“ an einer Heidelberger Schule. Seitdem hat er so positive Erfahrungen gemacht, dass er sich entschied, fortan Lehrer in diesem Unterrichtsfach auszubilden, um möglichst viele Schüler zu erreichen. Mehr als 500 Lehrkräfte in Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz haben diese Ausbildung bereits absolviert und machen ihre Schüler glücklich:

„Wenn Lehrer sich nicht als Fehlersucher, sondern als Schatzsucher verstehen, hat das positive Auswirkungen für beide Seiten.“ – Fritz Schubert

Neben Mathe, Bio und Deutsch gibt es jetzt auch Glück auf dem Lehrplan

Glückliche Schüler lernen leichter, streiten weniger, sind kreativer und sie wissen, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Hier werden Lehrer für das Schulfach Glück vorbereitet: https://www.fritz-schubert-institut.de/

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.