Alle Artikel in: Persönliche Glücksmomente

Ganz unverpackt

Erinnerst Du Dich noch an die Spiele im Kaufmannsladen in Deiner Kindheit? Wo einer hinter dem Tresen stand und ein anderer „einkaufen“ ging und zwischen all den leckeren Sachen im Regal hinter dem Verkäufer auswählen sollte? Oder an Deinen ersten Besuch auf einem Wochenmarkt, als Erwachsener, als Du dort zum ersten Mal für Dich selbst einkaufen gegangen bist? Mit Verkäufern am Gemüsestand, die beraten, egal ob Du Grüne Soße machen willst oder Deinen ersten Schweinebraten für die Eltern, die zu Besuch kommen… So ging es mir neulich, als ich zum ersten Mal im „Unverpackt“-Laden war: Ich erinnerte mich an „die-gute-alte-Zeit“. Und habe diesen Laden sofort in mein Herz geschlossen. Natürlich kann man dort auch ganz umweltbewusst -bio, vegan und eben ganz ohne Verpackung – einkaufen. Die passenden Behälter gibt es übrigens im Laden dazu. Ausserdem War ich sehr neugierig zu sehen, welche Aufbewahrungsmöglichkeiten die Ladenbesitzer entwickelt haben für all die losen Waren. Das ist dann ein bisschen so wie in einem Experimentier-Museum – was mir auch großen Spaß macht😊 Spiel, Spaß, Entdeckungsreise, gutes-Gewissen: Ein echter …

Alltagsglück

Das kleine Glück des Alltags

Hach, wie schön ist es, die Füße zur Pediküre in ein angenehmes Wasserbad zu tauchen und dabei auf einem Massagesessel zu relaxen! Genial. Dazu genieße ich die gelöste Stimmung beim thailändischen Nagel-Spezialisten um die Ecke und freue mich an meinem kleinen Glück des Alltags 🙂 Dieses Mal belohne ich mich mit etwas anderem als mit Essen, weil ich seit 2 Wochen Intervallfaste. Das Tolle dabei: Es ist für mich gar kein Verzicht – obwohl ich auf Alkohol (vor allem Rotwein) am Abend und auf Milchprodukte (Mozzarella…) verzichte. Ich fühle mich schon nach dieser kurzen Zeit sehr großartig und habe mehr Energie im Alltag. Lebensmittel, die mir nicht guttun, bemerke ich viel eher und habe überhaupt kein Problem damit, sie wegzulassen. Ausgerechnet mir gelingt das – Misses „Ich liebe den Genuss“. Es ist für mich ein Genuss, nur noch das zu essen, was mir guttut. Das fühlt sich jetzt an wie Reichtum, wie ein Geschenk an mich selbst und so gar nicht wie Verzicht oder Mangel 🙂 Jetzt fehlt nur noch mein neuer Bikini, der wahrscheinlich …

Teneriffa, Du Perle, bist ein wunderbarer Urlaubsort – nur anders, als ich dachte😊

Teneriffa, Du bist perfekt. Naja, fast: Deine Temperatur beträgt gerade angenehme 25° und es weht ein laues Lüftchen. Über die Mittagszeit hast Du ein paar Wolken vorbeigeschickt, damit es nicht zu heiß wird und mich dann in ein schnuckeliges Sea-Food-Restaurant am Hafen geschickt, das noch einen Tisch mit Blick aufs Meer und ein paar geduldige Angler am Hafen für mich reserviert hatte. Danke schön! In Puerto de la Cruz gibt es ein schönes Nachtleben: es ist quirlig, aber nicht zuviel. Gestern Abend zitterte ich gemeinsam mit euch Spaniern beim Worldcup gegen Portugal, das war schon was Tolles😊 Bis auf die drei Tore von Ronaldo natürlich, aber – hey, was für ein Match! Danach war es einfach herrlich, am Playa Jardin bei lauem Lüftchen aufs Meer hinauszusehen und gleichzeitig den Sonnenuntergang und die Lichtspiegelung der Promenade am Meer zu betrachten. Dazu schmecken diese platten Pfirsiche sehr gut😊 Hier gibt es viel Reichtum: an Schönheit, an materiellen Dingen, an Ideen, an Kreativität. Wenn ich meine Erwartungen an Dich zur Seite schiebe und mich ganz auf Dich einlasse, …

Vorfreude auf den Urlaub😊

Heute gibt es nur einen kurzen Beitrag, denn mein Herz quillt über vor Glück und Vorfreude: Heute steige ich in den Flieger und bin für eine Woche auf der Vulkaninsel Teneriffa! Yippieh! Schon seit Tagen bereite ich mich vor und überlege, was ich wohl an den Strand mitnehmen und welche Lektüre ich lesen will. Vielleicht ein bisschen Weiterbildung? Oder doch nur Relaxen? Wandern oder im Strandschwimmbad abhängen? Luxusprobleme! Hihi😉 Worauf freut ihr euch in der nächsten Zeit?

Sonntag Abend, 22 Uhr, mitten in Freiburg…

… herrscht Festival-Stimmung – und ich bin mittendrin, tauche ein in den Strom der Musik, der stimmungsvoll beleuchteten Innenstadt und in die gelöste Energie der Leute um mich herum. Es fühlt sich an wie in den Sommerferien, wenn ich nicht an morgen denken muss, sondern in den Tag hineinleben und mich treiben lassen kann. Keine Termine, keine festen Verabredungen oder Verpflichtungen binden mich, sondern ich kann meiner Lust und Freude frönen und mich so richtig auf Morgen freuen. So wie damals als Kind, als ich noch wirklich Sommerferien hatte. So öffne ich jede Pore meines Körpers, um ganz viel gute Laune, Vorfreude und spielerisches Vergnügen auf mich nehmen kann. Danke, liebes Freiburg Stimmt ein-Festival!!!